Mi 30-12-20 Komplex, komplexer, und so richtig „hochkomplex“

Komplexität am Himmel.

»Komplex«, man kann das kaum anders sagen, ist ein Modewort – so ähnlich wie früher vielleicht „aufoktroyieren“. »Oktroyieren« heißt ›aufdrängen‹. Was bitteschön, soll dann „auf-oktroyieren“ bedeuten? Sinnentkernt – seinerzeit aber in aller Progressiven Munde. In Bolles defätistischem Wörterbuch steht »komplex« einfach nur für ›blicke nicht mehr durch‹. Was wäre dann „hochkomplex“? ›Blicke überhaupt nicht mehr durch‹, vermutlich. Liegt das nun daran, daß die Dinge so wenig „übersichtlich“ sind – schon wieder so ein dummes Modewort – oder nicht doch eher daran, daß es manchem einfach nur an Durchblick mangelt? Bolle befürchtet letzteres.

Ähnlich verhält es sich übrigens mit „hochbegabt“ – normal begabte Kinder gibt es anscheinend gar nicht mehr – oder auch „hochqualifiziert“. Ein dreifach Hoch also auf die galoppierende Sprach-Inflationierung. Aber das ist wohl schon wieder ein anderes Kapitel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.